Backstage

LAVANTTALER HOLZBAU

Ich freute mich sehr, als uns die Arbeiten für diese Almchalets übertragen wurden! Dies war für uns ein Ansporn, ein ansprechendes Urlaubsdomizil mit Wohlfühlcharakter zu zimmern!

Meine Philosophie, welche mir schon in die Wiege gelegt wurde, ist handwerkliche Vollendung und Individualität für natürliche und ausgefallene Holzbauarbeiten, besonders mit alten Hölzern, wo jedes Stück Holz schon eine eigene Geschichte erzählen kann.

Dem Altholz, welches schon Jahrzehnte in Gebäuden eingebaut war, einer neuen Verwendung zuführen und mit einzigartiger Struktur, Farbe und Beschaffenheit ein eigenes Flair für Menschen, die etwas Besonderes und Ursprüngliches suchen, zu erschaffen.

Wer ein Gespür für das Echte hat, kann sich der Ausstrahlung alten Holzes nicht entziehen.

Der respektvolle Umgang mit Material und Mensch, die Bereitschaft zur Weiterentwicklung sowie die Wahrung alter Handwerkstraditionen ergeben für mich erst ein sinnvolles Ganzes.

Unsere Produktpalette umfasst Massivholz- und Riegelhäuser, Aus-, Zu- und Umbauten sowie Hallen für Industrie und Landwirtschaft.

Der Stil unserer Häuser liegt von urig, traditionell bis modern, praktisch und für beide gilt: bestes Wohnklima und Gemütlichkeit.

Besonderen Wert legen wir auf die Verarbeitung von Materialien aus der Region.

Holz ist der Tanzboden der Seele

Ich bin immer wieder erfreut, wenn ein bearbeitetes Stück Holz die Firma verlässt und ein Nutzer sich an diesem Naturprodukt erfreut.

Karlheinz Hasenbichler

Holzbaumeister aus Leidenschaft

TISCHLEREI STERLING

Wir hatten die wundervolle Aufgabe die hochwertigen Chalets mit der dazu passenden Innenraumgestaltung zu versehen. Durch den Einsatz von modernster Technik konnten wir bei diesem großartigen Objekt bereits in der Vorplanung mit Hilfe von 3D Visualisierung und virtueller Realität Optimierungen durchführen und so ein außergewöhnliches Projekt entstehen lassen.

Durch diese optimale Planung ist es gelungen ein mehr als ausgeglichenes Verhältnis von Stauraum und Freiraum zu erhalten. Ein Platz zum Leben und Wohlfühlen. Durch den Einsatz weniger verschiedener, aber dafür hochwertigsten Materialien, ist dieses beruhigende und harmonische Gesamtbild entstanden.
Als Grundmaterial wurde echtes Fichten Altholz, gebürstet und sonnenverbrannt, verwendet. Als Schutz für die Oberfläche wurde ein natürliches Öl aufgebracht, das dem Holz auch noch weiterhin das Atmen ermöglicht.

Dem Naturmaterial gegenüber steht die Küche mit ihrer tiefmatten schwarzen Oberfläche. Es entsteht eine Küche, die sich in diesem Gesamtbild harmonisch eingliedert und dadurch brilliert, sich nicht in den Vordergrund zu stellen. Komplettiert wurde die Küche durch hochwertige Miele Einbau-geräte. Die Induktionskochplatte ist eingebettet in einer Arbeitsplatte aus geflämmtem Granit und auch für härteste Benutzung bereit. Die massive Naturholztheke verhindert nicht nur den direkten Blick in die Töpfe, sondern dient zugleich als idealer Ort um sich während des gemeinsamen Kochens ein Glas zu genehmigen. Das dieses gemeinsame Kochen oder auch nur das Zubereiten einer Kleinigkeit, mit der großzügigen Gestaltung und bestens ausgestatteten Kücheninsel zum Vergnügen wird, steht außer Frage. Für das gemeinsame Vergnügen der Kulinarik ist zur Unterstützung ein gläserner Weinkühlschrank vorhanden, der mit seinem sichtbaren Inhalt so manches Gericht verfeinert.

Das Einnehmen der Speisen kann im Anschluss auf dem massiven Eichenholz Esstisch mit der gemütlich gepolsterten Bank erfolgen. Danach kann man am Panoramafenster mit einem Buch in der Hand die Aussicht genießen und die Seele baumeln lassen. Platz dafür ist auf diesem breiten Möbel vorhanden. Oder man begibt sich gleich auf die Holzterrasse für einen erbauenden Ausblick ins Tal -umhüllt mit dem Duft des angrenzenden Waldes. Die Grenzen zwischen innen und außen gestalten sich fließend.

Dem noch nicht genug: ist doch der gleiche atemberaubende Blick auch aus der Wellens-Oase möglich. In der Zirbensauna wird nicht nur für angenehme Wärme gesorgt. Auch Ihre Nase und das Herz wird diese Zirbensauna lieben.

Auch bei den beiden Schlafzimmern wurde dem kompromisslosen Weg der hohen Qualität Folge geleistet und ausschließlich echtes massives Altholz verwendet.
Dass sich im Gästeschlafzimmer und im Wellnesszimmer eine Faltwerktreppe aus der Wand abzeichnet und den Weg nach oben ins Kuschelnest ermöglicht, ist ein weiters Highlight dieser Gestaltung. Der verborgene Blick aus dem Kuschelreich lässt nicht nur Kinderherzen höherschlagen.

Mario Rampitsch (Projektleitung), Hannes Dolder (Projektleitung/Prokurist), Magdalena Sterling (Geschäftsführung), Erwin Sterling (Geschäftsführung)

DACHDECKER BRUNNER

Die Geschichte der Brunner GmbH begann im März 2003, als sich der gelernte Dachdecker und Spengler Gerhard Brunner selbstständig machte.

Brunner, der das Handwerk von der Pike auf gelernt hat und auf 25 Jahre Erfahrung in der Branche verweisen kann, fand am Areal der ehemaligen KFZ-Werkstätte Vasold in St. Paul den geeigneten Standort.

Im Jahr 2011 wurde in St. Andrä ein neues, individuell angepasstes Firmengebäude errichtet. Die Firmenstruktur blieb jedoch größenmäßig gleich, um die Qualität aufrecht zu erhalten. Dadurch wird gewährleistet, dass das Unternehmen für den Chef selbst überschaubar und der familiäre Charakter gewahrt bleibt.

Heute beschäftigt er gemeinsam mit seiner Frau Elfriede fünf qualifizierte Mitarbeiter, die sich gemeinsam darum bemühen, die großen sowie die kleinen Wünsche der Kunden zu erfüllen.

Gerhard Brunner: „Beratung, Qualität und Kundenzufriedenheit stehen bei uns an erster Stelle.“ Aus diesem Grund hat sich das Unternehmer-Ehepaar auch dafür entschieden, den Betrieb in überschaubarer Größe zu halten.

Gerhard Brunner: „Dies sichert die Qualität und trägt auch zum angenehmen Betriebsklima bei, das jeden Mitarbeiter motiviert, Ideen und Vorschläge mit einzubringen.“ Dieses Konzept hat sich bewährt, wie die gute und stabile Auftragslage zeigt.

Die Firmenleitung gibt im neuen Firmengebäude auch Lehrlingen die Chance, das Handwerk des Dachdeckers und Spenglers zu erlernen.

Der erste Lehrling der Firma Brunner GmbH war der Sohn des Unternehmer-Ehepaares Markus Brunner, der inzwischen die Prüfung zum Spenglermeister ablegte und sich tatkräftig im Unternehmen einbringt.

Gerhard Brunner

HOLZER KERAMIK

Der Lavanttaler Norbert Holzer bringt mit seinen Produkten Wohlbefinden ins Eigenheim. Der Betrieb Holzer Keramik wurde von seinem Vater Franz Holzer im Jahr 1981 als kleines Garagenunternehmen gegründet – heute werden in dem Familienbetrieb 4 Mitarbeiter beschäftigt.

Nach Durchlaufen der Fachschule für Keramik und Ofenbau in Stoob/Burgenland stieg Norbert Holzer in das Unternehmen ein. Nachdem er die Meisterprüfungen für das Hafner- und Keramiker-Gewerbe erfolgreich abgelegt hatte, übernahm er im Jahr 1993 schließlich die Geschäftsführung. Holzer Keramik ist einer der wenigen Betriebe in Kärnten, der Ofenkacheln noch selbst herstellt und setzt.

Was den Handwerksberuf so besonders für Norbert Holzer macht?
„Man schafft etwas von Hand aus dem Rohstoff Ton, das in weiterer Folge einen praktischen Nutzen für den Menschen hat. Die Arbeit mit Keramik ist sehr vielseitig und abwechslungsreich, man kann seiner Kreativität freien Lauf lassen – jedes Produkt ist ein Unikat,“ so Holzer.

Außerdem schätzt er es, in seinem Beruf viel in Kontakt mit anderen Menschen zu sein.

Norbert Holzer

TISCHLEREI LOBNIG

Wir fertigen seit über 45 Jahren hochwertige Fenster, Haustüren und Innentüren. Der natürliche Werkstoff Holz ist unsere erste Wahl. Wir verarbeiten nur erstklassiges Holz. Damit können wir unseren Kunden stets höchste Qualität und individuelle Maßarbeit liefern. Zusätzlich legen wir Wert auf moderne und effiziente Verarbeitung und verfügen deshalb über einen modernen Maschinenpark. Der Einsatz von CNC Frästechnik erlaubt uns dabei auf individuelle Wünsche in Sachen Holzbearbeitung einzugehen. Ein Schwerpunkt unserer Tischlerei im Bezirk Völkermarkt ist die Herstellung hochwertiger Naturholzfenster und Innentüren aus Lärche,Eiche oder Altholz-Sonnenverbrannt. Dabei handelt es sich um ein echtes Kärntner Meisterhandwerk nach Maß, das eine warme, behagliche Atmosphäre verleiht. Jedes Fenster, jede Tür ist ein Unikat.

Günter Lobnig

SAUNABAU STOFF

Wir haben bei den Saunen unterschiedlich lange, breite und starke Zirbenbretter aus der Steiermark eingebaut.

Damit die Sauna trotzdem elegant und modern wirkt, besteht die Vorderfront und eine Seitenwand aus Glas. Material und Arbeit kommen zu 100% aus der Steiermark.  Die rundumlaufende LED Beleuchtung, der stylische Ofen mit zusätzlicher Dampffunktion und die Saunasteuerung im eleganten Design runden die Sauna ab und wurden auch in Österreich erzeugt, beziehungsweise der Ofen kommt aus Deutschland.

Unsere Philosophie lautet, dass wir versuchen eine handwerklich hochwertige Arbeit zu liefern, und dass wir ausschließlich hochwertige Materialien, möglichst aus der Region, verwenden. Wir bauen alle Kabinen individuell nach Kundenwunsch und versuchen jeden Sonderwunsch zu erfüllen. Somit gibt es bei uns viele Varianten beim Holz und bei den E-Geräten, die wir teilweise selbst entwickelt haben und exklusiv für uns produzieren lassen.

Unsere Firma gibt es seit 1922. Und seit über 40 Jahren bauen wir Saunen. Seit rund 15 Jahren umfasst unser Programm auch Infrarotkabinen, Dampfbäder und ganze Wellnessanlagen für Hotels und für Privatpersonen.

Peter Stoff

WOHNKERAMIK PICHLER

Mit 30-jähriger Erfahrung ist Wohnkeramik Pichler nach wie vor bereit für neue und interessante Herausforderungen. Wir sind ein stetig wachsender Fliesenlegerbetrieb, der weit über Österreichs Grenzen hinaus tätig ist.

Wir verkaufen und verarbeiten Fliesen, Steinzeug und Mosaik für den Privat- und Objektbereich. Auf rund 300m² Ausstellungsfläche präsentieren wir Ihnen marktführende Produkte u.A. aus Italien, Spanien und Deutschland. Wir heben uns besonders durch unsere große Produktauswahl sowie unser Preis-Leistungsverhältnis ab.

Unser Team zeichnet sich durch seine zuverlässige und hochqualitative Verarbeitung sowie durch seine kompetente Beratung aus.

Kundenservice hat bei uns oberste Priorität!

Sieglinde Pichler, Wolfgang Kaimbacher und Gerhard Spörr

INSTALLATIONSTECHNIK HARTL & MELCHER

Die im Jahr 1988 von Hermann Hartl als“ Installationstechnik Hartl“ gegründete Firma fand 1992 durch Herbert Melcher Senior einen zweiten Geschäftsführer und wurde zur heutigen Installationstechnik Hartl & Melcher GmbH & Co KG.  Nach erfolgreichen 25 Jahren trat Herbert Melcher Senior in den wohlverdienten Ruhestand und übergab seine Führung an Sohn Markus Melcher, welcher kurz zuvor die Meisterprüfung abgelegt hatte. Das ursprüngliche Familienunternehmen beschäftigt derzeit 7 Mitarbeiter.

Die Ausbildung der Beschäftigten steht neben der hohen Qualität der Ausführung und der Produkte stets im Vordergrund. Ständige Fort- und Weiterbildung ermöglicht es die Kunden mit den neuesten Lösungen individuell zu bedienen.

Mit großer Freude wurde die Herausforderung im Bereich Heizung und Sanitär auf der „BRL Brandlalm“ angenommen. Bei der Ausführung der Sanitärausstattung wurde vorwiegend auf die Qualität der Marken Hans Grohe, Laufen Keramik und Geberit gesetzt. Heizungs- und Trinkwasserleitungen wurden ausschließlich von der Firma Piplife Austria verbaut.

Als regionales Unternehmen sind wir besonders stolz Teil dieses Projekts  zu sein.

KOGLER NATURSTEIN

Das Kärntner Familienunternehmen zählt international zu den Führenden am Natursteinsektor. Am Firmensitz in St. Urban wird der weltweit einzigartige blaugrüne Carat ®, der über 500 Millionen Jahre alte Vulkanstein aus der Gruppe der Diabase, abgebaut. Er hat bereits in ganz Europa bei architektonisch hochwertigen Bauten Verwendung gefunden und gehört zu den Erlesensten der gesamten Branche. Aber nicht nur er, sondern insgesamt über 30 verschiedene europäische Materialien werden durch nationale und internationale Kooperationen in allen möglichen Formen und Varianten angeboten. Jahrzehnte lange Erfahrung und weit über die Grenzen des Landes anerkannte, hochwertigste Produktion ließen das Unternehmen mehrfach Auszeichnungen und Zertifikate erlangen, unter anderem auch jenes des Energieforums für Nachhaltigkeit (EFK). Umweltbewusstsein, das steht für Werner Kogler weit oben in der Werteskala seines Unternehmens, genauso wie strenge Qualitätskontrolle und perfekte Dienstleistung. Tradition und Innovation sind kein Widerspruch, sondern sie fließen hier ineinander und zählen zu den herausragenden Merkmalen der Unternehmensführung. Sowohl im Tiefbau als auch im Hochbau ist Kogler Naturstein der Inbegriff für Verlässlichkeit, indem der Betrieb sowohl im privaten als auch im öffentlichen Bereich jeder Anforderung und Vorstellung der Kunden gerecht zu werden vermag. Wirtschaftlich betrachtet ist das Unternehmen ein wesentlicher Faktor für soziale Sicherheit und höchste Beständigkeit, nicht zuletzt durch ein herausragendes Management und ein hochprofessionelles und außerordentlich motiviertes Team.

Liselotte, Werner und Maria Kogler